Hochwirksam!
Schnellwirkend!
Gut verträglich!
Levitra mit Viagra und Cialis

Levitra mit anderen Potenzmitteln kombinieren

Kann man Levitra und Viagra kombinieren?

Levitra Original kaufen Seit Jahren hat erektile Dysfunktion, die zu einem sehr verbreiteten Problem derzeit geworden ist, eine erfolgreiche Lösung. Eine Bunterlei von Analogmitteln, generischen Potenzpräparaten ist auf dem Pharmamarkt vertreten, nachdem Schrittmacher Viagra 1998 auf den Markt geworfen wurde. Das sind Arzneien mit PDE-5-Hemmern: Viagra, Cialis, Levitra, die nach der Sexualstimulation die Erreichung einer starken Gliedversteifung ermöglichen. Für viele Betroffene mit Mannesschwäche hat das neue Intimleben mit dem Erscheinen von Potenzpillen angefangen. Levitra ist eine Medizin, die zur Therapie der Potenzprobleme entwickelt wurde. Klinisch geprüft und im Jahre 2003 auf den Markt geworfen, geht es hier um einen Heilstoff der Klasse der PDE-5-Hemmer wie Cialis, Viagra. Dieses Heilmittel befördert das Aufkommen einer Erektion beim Vorhandensein der Erregung. Diese Potenztabletten werden von Anwendern über 50 oft gebraucht, weil sie eine Alternative zu Tadalafil oder Sildenafil wollen. Da jede Wirksubstanz eigene Besonderheiten des Effekts hat, soll nur ein Arzt festlegen, welche in jedem einzigen Fall geeignet ist.

Viagra Cialis oder Levitra

Wichtige Infos Levitra Viagra Cialis
Wirkstoff Vardenafil Sildenafil Tadalafil
Wirkstoffklasse PDE-5-Hemmer PDE-5-Hemmer PDE-5-Hemmer
Hersteller Bayer HealthCare AG Pfizer Inc. Lilly ICOS
Zulassung 2003 1998 2002
Patentschutz Ende 2018 läuft aus 2013 abgelaufen 2017 abgelaufen
Rezeptpflichtig Ja Ja Ja
Anwendung erektile Dysfunktion erektile Dysfunktion, pulmonal-arterielle Hypertonie erektile Dysfunktion, pulmonal-arterielle Hypertonie, benigne Prostatahyperplasie
Dosierung 5mg, 10mg, 20mg 25mg, 50mg, 100mg 2.5mg, 5mg, 10mg, 20mg
Erfolgsquote in der Therapie 87 Prozent 82 Prozent 92 Prozent
Wirkzeit 8-12 Stunden 4-6 Stunden 36 Stunden
Wirkungseintritt 30-60 Minuten 30-60 Minuten 16-60 Minuten
Möglichkeiten der Therapie Bedarfstherapie Bedarfstherapie Bedarfstherapie (10mg und 20mg), täglich (2.5mg und 5mg)
Mahlzeiten mit/ ohne Nahrung vorzugsweise Nüchterneinnahme mit/ ohne Nahrung
Nebenwirkungen Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Schwindel, Verdauungsstörung, Nasenverstopfung Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Nasenverstopfung, Gesichtsrötung Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen
Durchschnittlicher Preis per 4-er Pckg. in Maximaldosis 46€ 58€ 69€
Wo bestellen? Levitra Bayer kaufenJetzt kaufen Original Viagra kaufenJetzt kaufen Cialis Original kaufenJetzt kaufen

Warum ist es gefährlich, Levitra und Viagra zusammen einzunehmen?

Das Einsetzen von Potenzpräparaten kann schwere Auswirkungen wie Schlaganfall, Herzattacke bedingen. Doch der Sildenafil-Produzent hat in keiner Rechtsstreitigkeit unterlegen. Es liegt darin, dass Benutzer manchmal mögliche Gegenanzeigen missachteten, diese Heilstoffe nicht richtig gebrauchten, wenn die Arzneimitteleinnahme schlimme Folgen für die Gesundheit hatte. Man muss andere Potenztabletten nicht benutzen, falls man ein bestimmtes Potenzpräparat eingesetzt hat. Die Ursache liegt darin, dass das Einsetzten von anderen Heilmitteln dieser Gruppe als eine der schlimmsten Gegenanzeigen zum Gebrauch von Potenzmedikamenten gilt.

Das ist sehr schwer zu sagen, warum diese Medikamentenkombination so gefahrvoll ist. Keine Forschungen wurden durchgeführt, die eine Vorstellung geben könnten, was nach dem Einsatz von einigen Potenzpillen passiert. Alle diese Substanzen funktionieren auf eine chemische Weise des Inhibierens der PDE-5. In der Medizin gibt es eine Elementarregel, dass wenn Wirkstoffe verschiedene Wirkungsweisen haben, lohnt es sich, diese Kombinationsbehandlung zu machen. Deswegen ist der Einsatz von verschiedenen Präparaten aus der PDE-5-Hemmer-Klasse verboten. Falls ein gesunder Mann Sildenafil mit Tadalafil mischt, verläuft es gut. Das intensiveres Entstehen von unerwünschten Arzneimittelwirkungen zählt zu den geringsten Folgen nach dem Gebrauch von einigen Potenzpräparaten pro 24 Std. Aber wenn ein Betroffener mit seriösen kardialen Problemen, anderen Erkrankungen diese Medizin benutzt, kann es sehr schlimme Resultate haben. Sogar ein lebensgefährlicher Blutdruckabfall, eine anhaltende schmerzensreiche Erektion (Priapismus) können in manchen Situationen aufkommen. Die Ergebnisse vom Priapismus können echt schwer sein. Der kann Schwellkörperentzündung, Gangrän verursachen, woraus die Amputation des Penis resultiert. Doch alles hängt vom Zustand des Anwenders ab.

Wenn der Zeitpunkt des Wirkeintritts vorbei ist und das Heilmittel nicht funktioniert, soll man noch warten, die zweite Tablette nicht einsetzten. Und falls diese Medizin doch keine Wirkung hat, soll man einen Facharzt besuchen, der ein anderes Potenzpräparat verordnen kann. Man soll berücksichtigen, dass Potenzpillen bei Erregung ergebnisreich sind.

Werden Levitra und Viagra kombiniert?

Obgleich Viagra und Cialis verschiedene aktive Komponenten enthalten, zählen diese Substanzen der gleichen Klasse von Arzneistoffen, sind nah ihrem molekularen Aufbau nach. Das betrifft vor allem Levitra und Viagra, die auf den Organismus ähnlich einwirken. Eine Überdosierung und eine Gefahr erscheinen, falls der Anwender eine nicht ausreichende Erektion nach einer Tablette bekommt, noch eine Tablette schluckt. Diese Gefahr liegt im Verschlimmern von Nebeneffekten und weiteren Gesundheitsproblemen. Das ist ungemein bedenklich, mit dem Ziel eines aller besten Resultats Tadalafil, Levitra und Viagra zusammen zu verwenden. Also, man muss Levitra und Viagra in keinem Fall mischen, weil man von einer Überdosis reden kann.

Die Heilmittel Cialis und Levitra können unerwünschte Nebeneffekte bis Priapismus, Angiospasmus, Hör-, Sehverlust verursachen, beeinflussen die Blutströmung. Falls Benutzer irrigerweise Levitra und Cialis mischen, passiert das gleiche. Wenn ein Betroffener mit Herzkrankheiten Levitra mit Cialis zusammen gebraucht, kann es auch zum Koronarinfarkt führen.

Der Wirkungseintritt ergibt sich nach dem individuellen Zeitabschnitt in jeder Situation, weil jedermann individuelle Besonderheiten des Körpers hat. Kommen die Resultate nach einer Dosis laut in der Packungsbeilage angegebener Zeit nicht anko, glaubt der Benutzer, dass die Dosis dieses Heilstoffs zu niedrig ist. Deshalb versuchen viele Betroffene Viagra, Cialis oder Levitra Generika zu mischen, um diese Sache zu beschleunigen. Man muss eine Pause haben, nur nächsten Tags die Pille mit einer größeren Dosis einsetzen, falls sich die Dosierung wirklich als zu gering beweist.